Folge 5 – Kristina Lohfeld – Too bad to be god

Dies ist Kristina Lohfeld.

Märchen, Oper, Phantastisches haben die Hamburgerin Kristina Lohfeldt schon als Kind fasziniert. Der frühe Wunsch, Opernsängerin zu werden, wich der Faszination fürs Erfinden eigener Welten. Schon im Vorschulalter diktierte sie ihrem schmunzelnden Vater Märchen in die Feder, bis sie selbst zur selbigen griff. Nach ihrem Studium der Literaturwissenschaft, Geschichte und Philosophie, Projekten als Regieassistentin sowie eigenen Bühnenerfahrungen, war sie mehrere Jahre als freie Lektorin tätig, dem wiederum einige Jahre als Werbetexterin folgten. Seit Ende 2006 verdient sie ihre Brötchen als freie Autorin und kann auf über 500 Veröffentlichungen im Zeitschriftenbereich zurückblicken. Außerdem wurde 2004 ein englischsprachiges Gedicht in den USA in einer Anthologie veröffentlicht sowie ein Songtext von einer regionalen Band vertont. 2012 erschien der deutschsprachige Roman „Too bad to be God“ im Scratch Verlag Simon Czaplok. 2013 folgte ein Gemeinschaftsprojekt mit ihrem Kollegen Marco Ansing, das Live-Hörspiel „Die letzte Instanz“. Darüber hinaus wurde 2013 das Schauermärchen „Der letzte Märchenprinz“ in der Anthologie „Horror-Legionen“ des Amrûn Verlags veröffentlicht. 2015 ist ein Hörspiel aus dem Bereich Mystery-Grusel zu erwarten.

Hier geht es zu Ihrer Internetseite

Hier geht es zu Ihrem Buch 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Post Navigation